Zitate zum Thema Geschichte > Historisch (17)

1 - 10 von 17

Bei historischen Ereignissen sind die „großen Männer“ nur die Signatur, die dem Ereignis den Namen geben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (18)
mehr →
Das Zurückführen der Wirkung auf die Ursache ist bloß ein historisches Verfahren, zum Beispiel die Wirkung, daß ein Mensch getötet, auf die Ursache der losgefeuerten Büchse.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (4)
mehr →
Die Geschichte als Ganzes ist ist eine fortgehende, allmählich sich enthüllende Offenbarung des Absoluten.
Friedrich Schelling

Bewertungen insgesamt:
1/5 (1)
mehr →
Erst wenn man aufhört, einen nahen, dem Verstand zugänglichen Zweck zu suchen, und zugibt, daß der Endzweck für den Menschen unfaßbar ist, kann man die Zweckmäßigkeit in dem Leben der weltgeschichtlichen Persönlichkeiten erkennen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)
mehr →
Es gibt nur wenige Worte, die im Lauf der Geschichte nicht ihre Leuchtkraft verlieren.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →
Es ist nicht der Kampf der Meinungen, welcher die Geschichte so gewalttätig gemacht hat, sondern der Kampf des Glaubens an die Meinungen, das heißt der Überzeugungen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
2.92/5 (13)
mehr →
Geschichte schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)
mehr →
Geschichte wird, Geschehen wird, sogar Kunst wird – aus einem Mangel an Glück.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
2.14/5 (7)
mehr →
In der ganzen Geschichte des Menschen ist kein Kapitel unterrichtender für Herz und Geist als die Annalen seiner Verirrungen.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →
Man möchte sich gern über den Fortschritt freuen, wenn er bloß ein Ende hätte. Man möchte gern einen Augenblick anhalten und vom hohen Roß zur Vergangenheit sprechen: Sieh, wo ich bin!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4/5 (8)
mehr →