Zitate zum Thema Gescheit (8)

1 - 8 von 8

Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muß nur versuchen, es noch einmal zu denken.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (21)
mehr →
Der Gescheitere gibt nach. Ein unsterbliches Wort. Es begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (16)
mehr →
Dreiviertel der Leiden, die gescheite Leute befallen, stammen bei ihnen aus dem Geist.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (8)
mehr →
Nur die allergescheitesten Leute benützen ihren Scharfsinn nicht bloß zur Beurteilung anderer, sondern auch ihrer selbst.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)
mehr →
Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich. Nur die Halbnarren und Halbweisen, das sind die Gefährlichsten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.88/5 (8)
mehr →
Was ist dümmer und macht unglücklicher als Gescheitheit!
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)
mehr →
Was nennen die Menschen am liebsten dumm?
Das Gescheite, das sie nicht verstehen.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Wer am meisten redet, ist der am wenigsten Gescheite, und es gibt kaum einen Unterschied zwischen einem Redner und einem Versteigerer.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)
mehr →