Zitate zum Thema Geschehen (23)

1 - 10 von 23

Alles Geschehen aus Absichten ist reduzierbar auf die Absicht der Mehrung von Macht.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.21/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Daher also, daher, aus dem Orkus, kommt alles und dort ist schon jedes gewesen, das jetzt Leben hat: – wären wir nur fähig, den Taschenspielerstreich zu begreifen, vermöge dessen das geschieht; dann wäre alles klar.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.27/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Das Zeitalter ist unphilosophisch und feig; es hat nicht den Mut zu entscheiden, was wert und was unwert ist, und Demokratie, auf das knappeste ausgedrückt, bedeutet: Tun, was geschieht!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Der böse Charakter vertraut in der Not nicht auf den Beistand anderer: ruft er ihn an, so geschieht es ohne Zuversicht: erlangt er ihn, so empfindet er ihn ohne wahre Dankbarkeit: weil er ihn kaum anders denn als Wirkung der Torheit anderer begreifen kann.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Der entscheidende Augenblick der menschlichen Entwicklung ist immerwährend. Darum sind die revolutionären geistigen Bewegungen, welche alles Frühere für nichtig erklären, im Recht, denn es ist noch nichts geschehen.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
3.93/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Die Ausrufer sind keine existierenden Denker, vielleicht waren sie es einmal, bis sie das Resultat fanden; von dem Augenblick an existieren sie nicht länger als Denker, sondern als Ausrufer und Auktionshalter.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Erregung des Eigenwillens geschieht nur, damit die Liebe im Menschen einen Stoff oder Gegensatz finde, darin sie sich verwirkliche.
Friedrich Schelling

Bewertungen insgesamt:
4/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Geschähen die Dinge nach Wunsch,
so würde, da niemand zu leiden wünscht,
keinem verkörperten Wesen
ein Leid zustoßen.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Geschichte wird, Geschehen wird, sogar Kunst wird – aus einem Mangel an Glück.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
2.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Hier, wo wir voll nackten Liebens verzückt sind in das Antlitz Gottes, sind wir los und ledig aller Geschehnisse und aller Träume. Das ist das schauende Leben obersten Grades.
Jan van Ruysbroek

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →