Zitate zum Thema Gerade > Linie (4)

1 - 4 von 4

Der kürzeste Weg ist nicht der möglichst gerade, sondern der, bei welchem die günstigsten Winde unsere Segel schwellen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (2)
mehr →
Einer sei jung, schön, reich und geehrt; so frägt sich, wenn man sein Glück beurteilen will, ob er dabei heiter sei: ist er hingegen heiter; so ist es einerlei, ob er jung oder alt, gerade oder bucklig, arm oder reich sei; er ist glücklich.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (16)
mehr →
Mancher wirft seinen schlechten Argumenten noch ein Stück seiner Persönlichkeit hinten nach, wie als ob jene dadurch richtiger ihre Bahn laufen würden und sich in gerade und gute Argumente verwandeln ließen; ganz wie die Kegelschieber auch nach dem Wurfe noch mit Gebärden und Schwenkungen der Kugel die Richtung zu geben suchen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)
mehr →
Wer sie [die Formel des Veda: «tat twam asi» = Dieses bist du] mit klarer Erkenntnis und fester inniger Überzeugung über jedes Wesen, mit dem er in Berührung kommt, zu sich selber auszusprechen vermag, der ist […] auf dem geraden Weg zur Erlösung.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
2.8/5 (20)
mehr →