Zitate zum Thema Gelehrte (9)

1 - 9 von 9

Alle Menschen zerfallen, wie zu allen Zeiten so auch jetzt noch, in Sklaven und Freie; denn wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich hat, ist ein Sklave, er sei übrigens wer er wolle: Staatsmann, Kaufmann, Beamter, Gelehrter.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (46)
mehr →
Der Weise ist nicht gelehrt,
der Gelehrte ist nicht weise.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)
mehr →
Die Computer sind sehr gelehrt. Gelehrsamkeit hat nicht das geringste mit Intelligenz zu tun.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (12)
mehr →
Gute Vorsätze sind nutzlose Versuche, sich mit gelehrten Thesen abzugeben. Ihr Ursprung ist Eitelkeit, ihr Erfolg ist absolut Null.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
4/5 (6)
mehr →
Jene, die diese Weisheit vom Selbst besitzen, betrachten alle Wesen mit einheitlichen Seherblick und hegen für alle gleich viel Liebe, ob die betreffenden Wesen nun spirituell fortgeschritten oder die geringsten unter den Menschen sind.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
3.74/5 (19)
mehr →
Während der wirkliche Denker nichts mehr ersehnt als Muße, flieht der gewöhnliche Gelehrte vor ihr, weil er mit ihr nichts anzufangen weiß.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)
mehr →
Wer nämlich zu beobachten weiß, bemerkt, daß der Gelehrte seinem Wesen nach unfruchtbar ist – eine Folge seiner Entstehung! – und daß er einen gewissen natürlichen Haß gegen den fruchtbaren Menschen hat; weshalb sich zu allen Zeiten die Genies und die Gelehrten befehdet haben.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (5)
mehr →
Wo der Brotgelehrte trennt, vereinigt der philosophische Geist.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)
mehr →
Woran die Welt vielleicht immer Mangel gehabt hat, ist, was man eigentliche Individualitäten nennen kann, entschiedene Subjektivitäten, künstlerisch durchreflektierte, selbstdenkende, im Unterschied von schreienden und dozierenden.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)
mehr →