Zitate zum Thema Geben (31)

1 - 10 von 31

Alles, was das Glück dir gegeben hat, besitze wie etwas, das keinen berechtigten Eigentümer hat.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)
mehr →
Alles, was ihr habt, wird eines Tages gegeben werden;
Daher gebt jetzt, daß die Zeit des Gebens
eure ist und nicht die eurer Erben.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (26)
mehr →
Das Schicksal raubt nichts, was es nicht zuvor gegeben hat.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)
mehr →
Die Demut des Herzens verlangt nicht, daß du dich demütigen, sondern daß du dich öffnen sollst. Das ist der Schlüssel des Austausches. Nur dann kannst du geben und empfangen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (31)
mehr →
Die Münze, die du in die ausgestreckte Hand des Hungernden legst, ist wie ein goldener Ring, der dein menschliches Herz mit dem Göttlichen verbindet.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.59/5 (17)
mehr →

Die Natur

Man reißt ihr keine Erklärung vom Leibe, trutzt ihr kein Geschenk ab, das sie nicht freiwillig gibt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3/5 (3)
mehr →
Die Vertraulichkeit des Überlegenen erbittert, weil sie nicht zurückgegeben werden darf.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)
mehr →
Die wahre Liebe verausgabt sich nicht. Je mehr du gibst, um so mehr verbleibt dir.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (40)
mehr →
Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.46/5 (48)
mehr →
Ein Dieb ist nicht, wer weggenommen hat, was er benötigt, sondern wer behält und anderen nicht gibt, was er nicht benötigt, andere aber brauchen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →