Zitate zum Thema Fleisch (6)

1 - 6 von 6

Der Mensch fürchtet nämlich den Teufel, der ihm ins Fleisch fährt, auch wenn er so tut, als bekämpfe er ihn, lange nicht so sehr, wie die Erleuchtung, die ihm vom Geiste kommt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4/5 (19)
mehr →
Die Seele drängt danach, dem Nächsten Gutes zu tun. Das Fleisch drängt danach, Gutes für sich selbst zu tun. In dem geheimnisvollen Zusammenhang zwischen Leib und Seele besteht die Lösung der widersprüchlichen Bestrebungen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)
mehr →
Eine der Ursachen aber für die unaufhörlichen Enttäuschungen in der Liebe liegt vielleicht in diesen ständigen Abweichungen, die bewirken, daß, während wir auf das ideale Wesen warten, das wir lieben, jede Begegnung uns eine Person aus Fleisch und Blut entgegenführt, die bereits sehr wenig von unserem Traum enthält.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (21)
mehr →
Es ist kaum glaublich, bis zu welchem Punkt die Angst am Fleisch hängt; sie klebt daran, ist von ihm untrennbar und fast ununterscheidbar.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.91/5 (11)
mehr →
Hüte dich, daß deine Ruhe und Beschaulichkeit nicht der des Hundes vor einem Fleischerladen gleicht, den die Furcht nicht vorwärts und die Begierde nicht rückwärts gehen läßt: und der die Augen aufsperrt, als ob sie Münder wären.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)
mehr →
Was heute Utopie ist, wird morgen von Fleisch und Blut sein.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (6)
mehr →