Zitate zum Thema Ethik > Handeln (22)

1 - 10 von 22

Alles ist moralisch, nur die Moral nicht.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt – das ist alles, was das Gesetz und die Propheten fordern.
Bibelzitate

Bewertungen insgesamt:
4.72/5 (36)

Bewertungen

mehr →
Behandle dich und alle Lebewesen so, als müsstest du ihnen für alle Ewigkeit in die Augen schauen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.46/5 (41)

Bewertungen

mehr →
Das wahre ethische Individuum ruht mit Sicherheit in sich selbst, weil es keine Pflichten hat, sondern nur eine Pflicht, und weil die Pflicht sich ihm nicht von außen aufdrängt als bloßes Gebot, sondern von innen als der Ausdruck seines innersten Wesens.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Das Wesen des Guten ist: Leben erhalten, Leben fördern, Leben auf seinen höchsten Wert bringen. Das Wesen des Bösen ist: Leben vernichten, Leben schädigen, Leben in seiner Entwicklung hemmen. Das Grundprinzip der Ethik ist also Ehrfurcht vor dem Leben.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Das Zeitalter ist unphilosophisch und feig; es hat nicht den Mut zu entscheiden, was wert und was unwert ist, und Demokratie, auf das knappeste ausgedrückt, bedeutet: Tun, was geschieht!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Die Abstraktion ist der Tod der Ethik, denn Ethik ist lebendige Beziehung zu lebendigem Leben. Also müssen wir die abstrakte Mystik aufgeben und uns der lebendigen zuwenden.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
1.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Die Ehrfurcht vor dem Leben ist ethische Mystik. Die wahre Gotteserkenntnis ist die, dass wir Gott, der uns in der Natur als Schöpferwille voller Rätsel entgegentritt, in uns als Wille zur Liebe erleben.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
3/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die höchste Kultur ist nicht diejenige, in der die größten materiellen Fortschritte verwirklicht werden, sondern diejenige, in der wir das edelste Menschentum erlangen und betätigen. Geistige und ethische Ideale machen das Wesen der Kultur aus.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
3/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Eine begeisterte ethische Individualität gebraucht den Verstand, zu entdecken, was das Klügste ist, um es dann bleiben zu lassen, denn was wir im allgemeinen das Klügste nennen, ist selten das Edle.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →