Zitate zum Thema Erwerben (8)

1 - 8 von 8

Das ist es, was der Himmel wünscht: Wer Kraft hat, soll anderen helfen; wer Weisheit besitzt, andere lehren; wer Reichtum erwirbt, ihn mit anderen teilen.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Die Natur scheint kaum befähigt zu sein, etwas anderes als verhältnismäßig kurze Krankheiten hervorzubringen. Aber die Medizin hat die Kunst erworben, sie in die Länge zu ziehen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Durch Geschenke erwirbt man keine Rechte.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Eine durch Gewalt erworbene Sache kann nur durch Gewalt erhalten werden, eine durch Wahrheit erworbene Sache hingegen kann nur durch die Wahrheit erhalten werden.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Was du ererbt von deinen Vätern hast,
Erwirb es, um es zu besitzen.
Was man nicht nützt, ist eine schwere Last,
Nur was der Augenblick erschafft, das kann er nützen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.85/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Was immer du erwirbst, erwirbst du nur in der Stille, und göttlich ist nur, was im Schweigen geworden ist.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Wenn man sich ausgebreitetes Wissen erworben und ausführlich alles besprochen hat: dann muß man dahin kommen, es kurz und bündig auszudrücken.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →