Zitate zum Thema Erniedrigen (7)

1 - 7 von 7

Alle Ideale sind gefährlich: weil sie das Tatsächliche erniedrigen und brandmarken; alle sind Gifte, aber als zeitweilige Heilmittel unentbehrlich.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.94/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Die Eitelkeit ist Mangel an Stolz, Unterwerfung unter den Pöbel, unwürdige Erniedrigung. Doch du suchst den Pöbel, damit er dich an deine Früchte glauben mache.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Es ist mir immer ein Geheimnis geblieben, wie Menschen sich durch Erniedrigung ihrer Mitbürger bestätigt fühlen können.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.87/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Du willst ihn klein machen, das heißt auf deine wahre Größe herunterziehen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Wenn unser Haß zu stark wird, so erniedrigt er uns unter die, die wir hassen.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Wer sich selbst erniedrigt, will erhöht werden.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wisst Ihr nicht, dass die Repräsentanten der Religion und die Vertreter der Herrschaft einander beistehen, um Euch zu unterwerfen, um Euch zu erniedrigen und das Blut Eurer Herzen Tropfen für Tropfen auszusaugen?
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (32)

Bewertungen

mehr →