Zitate zum Thema Erneuern > Neu (6)

1 - 6 von 6

Dabei gibt es keine Überlegung von Rang, die nicht aus einer Trunkenheit, einem Verlust der Kontrolle, einer Fähigkeit, in die Irre zu gehen und somit sich zu erneuern, entspringt.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)
mehr →
Das ist das Urgeheimnis alles Daseins, dass aus dem Tod wieder Leben kommt und jedes Leben, um zu dauern, sich immer wieder im Tod erneuern muss.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)
mehr →
Dennoch gibt es keinen Seelenzustand, er möge noch so einfach sein, der sich nicht jeden Augenblick verändert, weil es kein Bewußtsein ohne Gedächtnis gibt, keine Fortsetzung eines Zustandes in der Zeit, ohne daß zu dem gegenwärtigen Gefühl die Erneuerung der vergangenen Momente hinzukommt.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen
mehr →
Die Quelle unserer Unzufriedenheit liegt in unsern stets erneuerten Versuchen, den Faktor der Ansprüche in die Höhe zu schieben.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)
mehr →
Liebe, die sich nicht jeden Tag selbst erneuert, wird eine Gewohnheit und dann Sklaverei.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (20)
mehr →
Überhaupt ist es nicht möglich, dass ein Volk in irgendeiner Begeisterung geistige Erneuerung erlebt. Diese kommt nur in einem großen Akte innerlicher Selbstbesinnung zustande.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen
mehr →