Zitate zum Thema Entschluss (6)

1 - 6 von 6

Denn unser Lebenslauf ist keineswegs schlechthin unser eigenes Werk; sondern das Produkt zweier Faktoren, nämlich der Reihe der Begebenheiten und der Reihe unserer Entschlüsse, welche stets ineinander greifen und sich gegenseitig modifizieren.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)
mehr →
Der christliche Entschluß, die Welt häßlich und schlecht zu finden, hat die Welt häßlich und schlecht gemacht.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.46/5 (13)
mehr →
Gerade in dem Augenblick vielmehr, in dem man nichts mehr zu verlieren hat, will man ein Wagnis nicht mehr auf sich nehmen, zu dem man in der Fülle des Lebens sich leicht entschlossen hätte.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)
mehr →
Nach jenem Durchgang hinzustreben,
Um dessen engen Mund die ganze Hölle flammt:
Zu diesem Schritt sich heiter zu entschließen,
Und wär‘ es mit Gefahr, ins Nichts dahinzufließen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)
mehr →
Wenn du deine Entschlüsse nicht infolge einer Regung des Geistes oder des Herzens faßt, sondern dich durch Gründe bestimmen läßt, die sich aussprechen lassen und völlig in deiner Aussage enthalten sind, so verleugne ich dich.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)
mehr →
Wenn ich mit mir zu Rate gehe, bevor ich handle, bieten sich die Momente der Entschließung meinem Bewußtsein dar wie aufeinanderfolgende Skizzen, jede einzig in ihrer Art, wie sie der Maler von seinem Gemälde vorher macht.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)
mehr →