Zitate zum Thema Endlichkeit (7)

1 - 7 von 7

Denn nichts Endliches, nicht die ganze Welt kann eine Menschenseele befriedigen, in der das Bedürfnis nach dem Ewigen sich regt.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.12/5 (17)
mehr →
Die Menschheit ist ein Fluss des Lichtes, der aus der Endlichkeit zur Unendlichkeit fließt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.04/5 (25)
mehr →
Es gibt keine Zerteilung des Einen durch das Erscheinen des Endlichen, denn dieses Eine Unendliche erscheint uns als die vielen Endlichen.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
3/5 (7)
mehr →
Hinter jedem Ding im Leben steht ein Absolutes, nach welchem dieses Ding in seiner eigenen Weise sucht; alles Endliche bemüht sich darum, ein Unendliches zum Ausdruck zu bringen, von dem es fühlt, daß es seine eigentliche Wahrheit ist.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Unser Leben ist endlich; das Wissen ist unendlich. Mit dem Endlichen etwas Unendlichem nachzugehen, ist gefährlich. Darum bringt man sich nur in Gefahr, wenn man sein Selbst einsetzt, um die Erkenntnis zu erreichen.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.21/5 (19)
mehr →
Willst du ins Unendliche schreiten,
Geh nur im Endlichen nach allen Seiten.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (8)
mehr →
Worte sind endliche Organe des unendlichen Sinns.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
3/5 (5)
mehr →