Zitate zum Thema Eigenschaft (13)

1 - 10 von 13

Aber eine gewisse Stumpfheit des Geistes ist ja, wie es scheint, fast eine notwendige Eigenschaft, wenn auch nicht jedes Tatmenschen, so doch jedenfalls eines jeden, der sich ernstlich mit Gelderwerb befaßt.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
5/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Das Selbst ist die eigenschaftslose reine Wirklichkeit, in deren Licht Körper und Ego aufleuchten. Wenn alle Gedanken zur Ruhe gekommen sind, bleibt das reine Bewußtsein zurück.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Denn das ist eben die Eigenschaft der wahren Aufmerksamkeit, daß sie im Augenblick das Nichts zu Allem macht.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.06/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Die Bewunderung einer Eigenschaft oder Kunst kann so stark sein, daß sie uns abhält, nach ihrem Besitz zu streben.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Die Gewöhnung an Ironie, ebenso wie die an Sarkasmus verdirbt übrigens den Charakter, sie verleiht allmählich die Eigenschaft einer schadenfrohen Überlegenheit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Das Ziel ist dies: mich immer dahin zu stellen, wo ich am besten dienen kann, wo meine Art, meine Eigenschaften und Gaben den besten Boden, das größte Wirkungsfeld finden.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Ideale haben merkwürdige Eigenschaften und darunter auch die, daß sie in ihren Widersinn umschlagen, wenn man sie genau befolgen will.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Jeder trägt die Keime zu allen menschlichen Eigenschaften in sich, von denen mitunter die einen mitunter die anderen stärker in Erscheinung treten und den betreffenden Menschen, der doch ein und derselbe geblieben ist, kaum wiedererkennen lassen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Man macht sich durch Eigenschaften, die man hat, nie so lächerlich wie durch solche, die man zu haben vorgibt.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Nachahmung fremder Eigenschaften und Eigentümlichkeiten ist viel schimpflicher als das Tragen fremder Kleider; denn es ist das Urteil der eigenen Wertlosigkeit von sich selbst ausgesprochen.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.15/5 (20)

Bewertungen

mehr →