Zitate zum Thema Disziplin > Selbstdisziplin (8)

1 - 8 von 8

Das Wort Disziplin bedeutet lernen, nicht kontrollieren, unterwerfen, nachahmen und anpassen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.23/5 (22)
mehr →
Der kriegerische Geist macht euch gehorsam, er macht euch körperlich sehr diszipliniert, aber innerlich wird euer Geist allmählich zerstört, weil ihr imitiert, folgt, nachahmt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.53/5 (15)
mehr →
Die Ordnung des Denkens wird nicht durch Disziplin in Form dogmatischer Wiedergabe von Wissen herbeigeführt, sondern sie ergibt sich ganz natürlich, wenn der Erzieher versteht, daß bei der Entwicklung der Intelligenz eine Atmosphäre der Freiheit herrschen muß.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (23)
mehr →
Disziplin führt zur Unterwerfung unter eine Autorität. Sie taugt, um innerhalb eines Gesellschaftsmodells zu funktionieren, das zweckgerichtete Fähigkeiten verlangt, doch sie weckt nicht die Intelligenz, die ihre eigene Fähigkeit mit sich bringt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (16)
mehr →
Einfachheit hat kein Ziel; Einfachheit kann nur in jener Nüchternheit bestehen, die nicht das Ergebnis berechnender Disziplin und Selbstverleugnung ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)
mehr →
Intelligenz schafft Ordnung, nicht Disziplin.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)
mehr →
Wechselhaft und flüchtig ist der Geist,
er folgt seinen Eingebungen, ganz wie es ihm gefällt.
Der Verständige übt ihn in Disziplin,
denn ein wohldisziplinierter Geist bereitet große Freude.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)
mehr →
Wenn Sie Disziplin und den Willen zur Liebe üben, dann fliegt die Liebe zum Fenster hinaus.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4/5 (6)
mehr →