Zitate zum Thema Dichter (9)

1 - 9 von 9

Alle Dichter und Schriftsteller, welche in den Superlativ verliebt sind, wollen mehr als sie können.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.57/5 (7)
mehr →
Bekanntlich wollen unsere Dichter nicht mehr denken, seit sie von der Philosophie gehört zu haben glauben, daß man Gedanken nicht denken darf, sondern sie leben muß.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (10)
mehr →
Daher begegnet man in der guten Gesellschaft wenig Romanschriftstellern oder Dichtern, überhaupt kaum jenen erhabenen Naturen, die gerade von dem zu sprechen wagen, was man nicht sagen darf.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.44/5 (9)
mehr →
Der Aberglaube ist die Poesie des Lebens; deswegen schadet es dem Dichter nicht, abergläubisch zu sein.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
2.89/5 (9)
mehr →
Der Dichter sieht im Schreibtisch den Baum, der Denker im Baum den Schreibtisch.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
2.5/5 (4)
mehr →
Der künftige Dichter und Philosoph wird über das Laufbrett der Journalistik kommen. Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, daß unsere Journalisten immer besser und unsere Dichter immer schlechter werden?
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (9)
mehr →
Der mittelmäßige Dichter erfindet seine Symbole. Der große Dichter entdeckt sie.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
3.57/5 (7)
mehr →
Dichtung ist keine Meinung, die man äußert. Es ist ein Gesang, der sich aus einer blutenden Wunde oder einem lächelnden Mund erhebt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (19)
mehr →
Viele Menschen, die seit ihrem siebzehnten Jahr kein Gedicht mehr geschrieben haben, verfassen plötzlich eines im siebenundsiebzigsten Jahr, wenn sie ihr Testament schreiben.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
2/5 (5)
mehr →