Zitate zum Thema Demütigung (6)

1 - 6 von 6

Demütigung bzw. geistige Unterdrückung durch verständnislose und egozentrische Lehrer tut schweren, untilgbaren Schaden im kindlichen Gemüte, der gar oft das spätere Leben verhängnisvoll beeinflußt.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.87/5 (23)
mehr →
Die Demut des Herzens verlangt nicht, daß du dich demütigen, sondern daß du dich öffnen sollst. Das ist der Schlüssel des Austausches. Nur dann kannst du geben und empfangen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (31)
mehr →
Eine ungeschickte Schmeichelei kann uns tiefer demütigen als ein wohlbegründeter Tadel.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)
mehr →
Ich verdamme deine Eitelkeit, nicht aber deinen Stolz, denn wenn du besser tanzt als ein anderer, warum solltest du dich verleugnen, indem du dich vor dem schlechten Tänzer demütigst? Es gibt eine Form des Stolzes, die Liebe zum gut getanzten Tanze ist.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen
mehr →
Ist der Niedriggesinnte zu einer Sache fähig, so demütigt er hochmütig und verachtungsvoll alle anderen. Ist er zu einer Sache nicht fähig, so verleumdet er neidisch und gehässig alle, die tüchtiger sind als er.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)
mehr →
Wer keine Demütigungen kennengelernt hat, weiß nicht, was es heißt, auf der untersten Stufe seiner selbst anzukommen.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (14)
mehr →