Zitate zum Thema Brunnen (5)

1 - 5 von 5

Aber die Faulheit, welche im Grunde der Seele des Tätigen liegt, verhindert den Menschen, das Wasser aus seinem eigenen Brunnen zu schöpfen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (30)
mehr →
Der Springbrunnen, mit dem du dein Haus verschönst – und der auf dem Siege deiner Hände beruht – bedeutet nicht das gleiche, wie wenn du dich im Gehäuse eines anderen eingenistet hast.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
1.67/5 (3)
mehr →
Was ist Furcht vor Mangel, wenn nicht der Mangel selbst? Ist nicht Angst vor Durst, selbst wenn euer Brunnen voll ist, der eigentliche, unlöschbare Durst?
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (11)
mehr →
Wenn du dich anschickst, aus dem wahren Brunnen zu schöpfen, spendet er um so mehr, je mehr du schöpfst.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)
mehr →
Wir verwirklichen uns nie. Wir sind zwei Abgründe – ein Brunnen, der in den Himmel schaut.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →