Zitate zum Thema Betrug - Schwindel (12)

1 - 10 von 12

Bedauernswert ist das Volk, dessen Staatsmann ein Fuchs ist, dessen Philosoph ein Schwindler und dessen Kunst aus Nachahmung besteht.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (21)
mehr →
Das beste Mittel, betrogen zu werden, ist, sich für schlauer als andere zu halten.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Der Tor läuft den Genüssen des Lebens nach und sieht sich betrogen.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (11)
mehr →
Diese Art von Schwindel, bei dem man zwar die Kühnheit besitzt, die Wahrheit einzugestehen, aber doch nur, indem man sie großenteils mit Lügen versetzt, die sie verfälschen, ist verbreiteter als man denkt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.56/5 (9)
mehr →
Ein Wunderkind, das heißt, ein um seine Kindheit betrogenes Kind.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)
mehr →
Man wird nie betrogen, man betrügt sich selbst.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.92/5 (12)
mehr →
Manche Menschen wittern überall Betrug und wappnen sich immer gegen das Mißtrauen, das ihnen andere entgegenbringen. Sie halten sich für besonders klug, weil sie die Schliche der Menschen kennen. Aber dieser beständige Argwohn verträgt sich nicht mit einem großen Geist.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)
mehr →
Nie wird man leichter betrogen, als wenn man darauf sinnt, andere zu betrügen.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Sich selbst zu betrügen, ohne es zu merken, ist ebenso leicht, wie es schwer ist, andere zu betrügen, ohne daß sie es merken.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)
mehr →
Unser Mißtrauen rechtfertigt den Betrug durch andere.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)
mehr →