Zitate zum Thema Bescheidenheit (5)

1 - 5 von 5

Alles aber ist geworden; es gibt keine ewigen Tatsachen so wie es keine absoluten Wahrheiten gibt. – Demnach ist das historische Philosophieren von jetzt ab nötig und mit ihm die Tugend der Bescheidung.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.56/5 (16)
mehr →
Keiner bescheidet sich gern mit dem Teile, der ihm gebühret,
Und so habt ihr den Stoff immer und ewig zum Krieg.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (7)
mehr →
Sich mit wenigem begnügen ist schwer, sich mit vielem begnügen noch schwerer.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)
mehr →
Wenn du bescheiden bist, gibst du dem Winde nach wie die Wetterfahne, da ja der andere mehr Gewicht hat als du selber.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (9)
mehr →
Wie wenig Lust genügt den meisten, um das Leben gut zu finden, wie bescheiden ist der Mensch!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)
mehr →