Zitate zum Thema Anhäufen (5)

1 - 5 von 5

Der Berufene häuft keinen Besitz auf.
Je mehr er für andere tut,
desto mehr besitzt er.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.91/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Der Geist, der anhäuft, fürchtet sich zu sterben, und ein solcher Geist kann nie entdecken, was Wahrheit ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Meditieren heißt, in eine Idee aufgehen und sich darin verlieren, während Denken heißt, von einer Idee zur anderen hupfen, sich in der Quantität tummeln, Nichtigkeiten anhäufen, Begriff auf Begriff, Ziel auf Ziel verfolgen. Meditieren und Denken, das sind zwei divergierende, unvereinbare Tätigkeiten.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Nun sind in meinen Augen das Chaos, das Ziel und das „Selbst“ das gleiche; es gibt keine Trennung. Diese Trennung ist künstlich, und sie wird durch Besitzgier verursacht, durch das Anhäufen von Besitz als Folge der eigenen Unzulänglichkeit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Wer Schätze anhäuft und sich selbst nichts gönnt, sammelt für andere; sie werden sich mit seinem Besitz ein gutes Leben machen.
Bibelzitate

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (8)

Bewertungen

mehr →