Zitate zum Thema Anerkennung (11)

1 - 10 von 11

Der einzige Tyrann, den ich in dieser Welt anerkenne, ist die leise innere Stimme.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Der Himmel im Menschen bedeutet: das Göttliche anerkennen und sich davon leiten lassen.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die wahre Liberalität ist Anerkennung.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Es scheint, daß im Gesellschaftsleben – ein schwacher Widerschein dessen, was sich in der Liebe zuträgt – die beste Art, gesucht zu werden, in der Ablehnung liegt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Glückliche Kinder und Jünglinge wandeln in einer Art von Trunkenheit vor sich hin, die sich dadurch besonders bemerklich macht, daß die Guten, Unschuldigen das Verhältnis, der jedesmaligen Umgebung kaum zu bemerken, noch weniger anzuerkennen wissen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
In alten Zeiten lernte man, um sich selbst zu vervollkommnen; heute lernt man, um von anderen geschätzt zu werden.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
In der Anerkennung und Betätigung unserer Verbundenheit mit allen Wesen gehen wir auf die uns einzig mögliche Weise Verbindung tätiger Art mit dem unendlichen Sein ein. Nur in der grenzenlosen Ethik hat unser Tun die Richtung auf die Unendlichkeit hin.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
2.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Wer von der Außenwelt eingenommen ist, der kann nicht einmal sein eigenes Ich gelten lassen; wie sollte er die Menschen gelten lassen können?
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Wir brauchen von anderen genau so viel Anerkennung, wie wir uns selbst versagen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →