Zitate zum Thema Abwesenheit (7)

1 - 7 von 7

Alles reduziert sich schließlich auf die Begierde und die Abwesenheit von Begierde. Der Rest ist Nuance.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Das Glück ist nicht in der Begierde, sondern in der Abwesenheit von Begierde, genauer, in der Begeisterung für diese Abwesenheit.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Der spirituell oder auf anderem Gebiet ehrgeizige Mensch kann niemals problemlos sein, weil die Probleme erst in der Selbstvergessenheit enden, wenn das Ich abwesend ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.81/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Es gibt keine Abwesenheit, die dich vom Hause und von der LIebe entfernt, wenn du die Schritte tust, die das Zeremoniell der Liebe oder des Hauses vorschreiben.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
0/5 (1)

Bewertungen

mehr →
«Nichts» bezeichnet die Abwesenheit von dem, was wir suchen, was wir wünschen, was wir erwarten. Wenn man tatsächlich annähme, die Erfahrunmg böte uns jemals eine absolute Leere, so würde sie begrenzt sein, Umrisse haben, also doch noch etwas sein.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Kommt zu einem schmerzlosen Zustand noch die Abwesenheit der Langeweile hinzu, so ist das irdische Glück im wesentlichen erreicht.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Vor einem, der gegen uns aufbraust, soll man sich in acht nehmen wie vor einem, der uns einmal nach dem Leben getrachtet hat: denn daß wir noch leben, das liegt in der Abwesenheit der Macht zu töten; genügten Blicke, so wäre es längst um uns geschehen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →