Zitate zum Thema Ablenkungen (10)

1 - 10 von 10

Das Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal zur Besinnung darüber kommen läßt, wovon sie ablenkt.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.23/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Das sorgenvolle Denken neigt dazu, von dem einzig wirklichen Ziel abzuschweifen – nämlich den Atman zu realisieren, sich mit der Göttlichkeit, dem wahren inneren Selbst, zu vereinigen.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die Suche nach dem Jenseits ist nichts als eine Flucht vor dem, was ist. Wenn du dem Hier und Jetzt entfliehen möchtest, dann ist Religion oder Gott eine ebenso gute Ablenkung wie der Alkohol.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Die Zufriedenheit ist fortgegangen, um in den Städten zu predigen, wo Korruption und Begierde herrschen. Und wir brauchen sie hier nicht, denn das Glück sucht nicht Zufriedenheit. Das Glück verlangt nach Vereinigung, während die Zufriedenheit die Ablenkung sucht, die vom Vergessen lebt.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Es ist außerordentlich schwierig und anstrengend, sich der inneren und äußeren Ablenkungen voll bewußt zu werden; doch nur durch das Verstehen ihrer Natur und ihrer Wirkungsweise und nicht, indem man sie ablehnt, findet man jene umfassende Konzentration.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.89/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Nirgends kommt hin, wer allen Pfaden folgt, die er sieht.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Nur der höchste Mensch vermag es, in der Welt zu wandeln, ohne sich ablenken zu lassen, den Menschen sich anzupassen, ohne sein Selbst zu verlieren. Er schließt sich nicht an irgendeine Schule an, und doch weist er keinen Gedanken zurück, weil er von einem anderen stammt.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Solange Sie Ihren Geist von seinen Träumereien abzulenken versuchen, wird er nicht fertig damit; Sie werden dann der Spielball von tausend Phantomen sein, deren Natur Sie nicht kennen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wechselhaft und flüchtig ist der Geist,
er folgt seinen Eingebungen, ganz wie es ihm gefällt.
Der Verständige übt ihn in Disziplin,
denn ein wohldisziplinierter Geist bereitet große Freude.
Shantideva

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wenn unsere Lage wirklich glücklich wäre, müßten wir unsere Gedanken nicht durch Zerstreuungen davon ablenken.
Blaise Pascal

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (13)

Bewertungen

mehr →