10 Zitate von Thomas Hobbes

Mehr über Thomas Hobbes

1 - 10 von 10

Verständnis ist nichts anderes als die durch die Sprache verursachte Wahrnehmung.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.4/5 (10)
mehr →
Die Muße ist die Mutter der Philosophie.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.4/5 (5)
mehr →
Die Natur ist des Irrtums unfähig.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)
mehr →
Dünkt sich jemand klüger als alle seine Mitmenschen und verkündet laut und anmaßend, nur ihm allein sei die rechte Vernunft verliehen, um ein Urteil zu fällen, so verlangt er nichts weiter, als daß er allein und niemand außer ihm bestimmen soll.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)
mehr →
Häufig ist die Prophezeiung die Hauptursache für das prophezeite Ereignis.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)
mehr →
Obwohl den meisten Menschen die Vernunft bis zu einem bestimmten Grade zugänglich ist und sie z.B. zu zählen vermögen, wenden sie sie doch im alltäglichen Leben nur sehr wenig an.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.89/5 (9)
mehr →
Verträge sind ohne das Schwert leere Worte und vermögen in keiner Weise dem Menschen Sicherheit zu geben.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.25/5 (8)
mehr →
Wenn man seine Überlegungen nicht damit beginnt, daß man Definitionen gibt, also die Bedeutung der einzelnen Bezeichnungen festsetzt, so ist es, als wenn man eine Rechnung anstellen wollte, ohne den Wert der Zahlwörter eins, zwei, drei zu kennen.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)
mehr →
Wer aber in Unkenntnis aller Wissenschaft lebt, handelt kraft seiner natürlichen Klugheit besser und edler als diejenigen, die entweder selbst falsche Schlüsse ziehen oder den falschen Schlüssen anderer vertrauen und sich so falschen und widersinnigen Regeln unterwerfen.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.77/5 (13)
mehr →
Wissenschaft dient nur der Macht!
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.57/5 (14)
mehr →