31 Zitate von Montaigne

Mehr über Montaigne

1 - 10 von 31

Aber es gibt nichts Unnützes in der Natur, nicht einmal das Unnütze selbst; es ist nichts in dieses Weltall getreten, was darin nicht seinen rechten Platz hätte.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.65/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Bei heiterm Wetter sehe ich um vieles heller.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Das Wort gehört zur Hälfte dem, welcher spricht, und zur Hälfte dem, welcher hört.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Der sicherste Stempel der Weisheit ist ein ununterbrochener Frohsinn.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Der Tod ist Anfang eines neuen Lebens.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Die Beleidigung hat unvergleichlich mehr Bitterkeit als der Verlust.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die entspanntesten und natürlichsten Bewegungen unserer Seele sind die schönsten; ihre besten Werke sind ihre ungezwungensten.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die menschliche Bosheit schlürft selbst den größten Teil ihres Giftes ein und verpestet sich damit.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Natur gibt uns immer bessere Gesetze, als wir erfinden.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Eine Seele, in welcher die Philosophie ihre Wohnung genommen hat, muß durch ihre Gesundheit auch ihren Körper gesund machen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →