81 Zitate von Leo N. Tolstoi

Mehr über Leo N. Tolstoi

1 - 10 von 81

Aber was immer wir auch tun mögen, wir können uns weder eine Vorstellung von vollständiger Freiheit noch von vollständiger Notwendigkeit machen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.53/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich, jede unglückliche Familie ist unglücklich auf ihre Weise.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Alle Wahrheiten sind paradox.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Alles verstehen heißt alles Verzeihen!
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (31)

Bewertungen

mehr →
Bei dem Deutschen ist das Selbstbewußtsein schlimmer, hartnäckiger und widerwärtiger als bei allen andern. Der Deutsche bildet sich ein, die Wahrheit zu kennen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (58)

Bewertungen

mehr →
Bei historischen Ereignissen sind die „großen Männer“ nur die Signatur, die dem Ereignis den Namen geben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Darin, inwieweit die Menschen im Leben ihren eigenen Gedanken oder denen anderer folgen, besteht eins der Hauptmerkmale, durch das sie sich voneinander unterscheiden.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Das Gewissen ist unser bester und zuverlässigster Wegweiser, doch wo finden sich Merkmale, die seine Stimme von anderen Stimmen unterscheiden? … Die Stimme der Eitelkeit spricht ebenso laut.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Das Leben lieben, heißt: Gott lieben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.17/5 (63)

Bewertungen

mehr →
Das, was uns bekannt ist, nennen wir das Gesetz der Notwendigkeit, und das, was wir nicht kennen, nennen wir Freiheit.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (21)

Bewertungen

mehr →