18 Zitate von Bhagavadgita

Mehr über Bhagavadgita

1 - 10 von 18

Wirklich bedeutet im spirituellen Sprachgebrauch das, was ewig ist, unveränderlich, unzerstörbar. Das ist der eigentliche Inbegriff von «Wirklichkeit».
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Aber jene, die mich mit überfließendem Herzen lieben, erzielen das Versunkensein in mich, und da sie dann in mir wohnen, wird ihnen offenbar, dass ich zugleich in ihnen wohne.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.08/5 (73)

Bewertungen

mehr →
Alle Handlungen, alle Werke, alles Karma, gehören zur Natur, nicht zum Göttlichen. Der Mensch ist es, der sein irdisches Los bestimmt. Die Menschen besiegeln ihr Schicksal selbst.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
3.81/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Alles spirituelle Wachstum beruht auf der Preisgabe von Anhaftungen und egoistischen Beweggründen.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Das sorgenvolle Denken neigt dazu, von dem einzig wirklichen Ziel abzuschweifen – nämlich den Atman zu realisieren, sich mit der Göttlichkeit, dem wahren inneren Selbst, zu vereinigen.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Der erleuchtete Mensch betrauert weder die Lebenden noch die Toten.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Die geistige Kultiviertheit einer Einzelperson oder einer Gesellschaft bemisst sich daran, wie gut Habgier und Verlangen beherrscht werden.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die Seele ist ungeboren, uralt, immer dauernd. Sie wird nicht erschlagen, wenn der Körper erschlagen wird.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.7/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Dreifach sind die Tore zur Hölle: Verlangen, Zorn und Habgier, die Zerstörer der Seele.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.77/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Du musst dir letztendlich über diese gewaltige Lehre klar werden: Alle Geschöpfe sind zwar dem Anschein nach getrennt, aber wahrhaft nur eines; alle Wesen gehen von der Gottheit aus und sind in der Gottheit vereint. Wer dies wirklich erfasst, wird die Gottheit und erlangt dadurch Befreiung.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (10)

Bewertungen

mehr →